Extend it!

Dezentrale Konferenz zum Jetzt und Morgen des Figurentheaters
03. – 05. Dezember 2021
Berlin | Leipzig | Stuttgart | online

+++ Aufgrund der derzeit unsicheren Lage und der aktuellen Corona-Verordnung in Sachsen finden alle Panels der Konferenz »Extend it!« ausschließlich im virtuellen Raum statt. Dafür nutzen wir Zoom und GatherTown. Alle bereits erfolgten Anmeldungen sind weiterhin gültig und gelten automatisch für die Online-Versionen der jeweiligen Panels. Die Aufführungen »Nachtgesänge« und »Die Blumengeschichte« in Leipzig müssen leider entfallen. +++

Die erste Konferenz der »Allianz internationaler Produktionszentren für Figurentheater« findet vom 03. bis 05. Dezember 2021 aufgrund der derzeitigen Lage ausschließlich online statt. Zur Diskussion stehen Visionen und Herausforderungen freier Produktionshäuser im Jetzt und in den kommenden Jahren sowie eine Standortbestimmung des Figurentheaters. Wie möchten wir gemeinsam die Zukunft gestalten – mit allen Kontroversen und Gemeinsamkeiten?

Performative, partizipative und diskursive Formate sorgen für ein abwechslungsreiches Wochenende. An verschiedener Stelle werden Inputs von Expert*innen das Programm bereichern. Im Vorlauf starten bereits im November die ersten kleineren Aktionen: Gemeinsam mit dem Publikum werden wichtige Bausteine für ein Theater der Zukunft visioniert und Manifeste aus Kunst und Theater begleiten den Veranstaltungsbesuch.

Der Konferenzfreitag bildet mit Begrüßung und Theaterprogramm vor Ort den Auftakt und geht dann über in gemeinsames »Zocken & Chatten«: Im Angesicht gefräßiger Würmer, gepuzzelter Bühnenbilder und meditativen Fußballs sprechen wir über Themen wie Animation, Produktionsprozesse, Puppen und Objekte. Der Samstag steht im Zeichen des Dogmas. Gemeinsam werden probeweise Dogmen formuliert, um der andauernden Frage nach Definitionen von Figurentheater nachzugehen. Braucht es Abgrenzungen nach »außen«, gemeinsame Nenner »innen«?

Am Sonntag widmen wir uns möglichen Produktionshäusern der Zukunft: Aktuelle Herausforderungen und akute Transformationsprozesse werden aus verschiedenen Perspektiven untersucht, mit dem Ziel, konkrete Ideen und Handlungsstrategien zu skizzieren. Danach werfen wir einen Blick auf Theaterjournalismus heute: Gibt es diesen noch und in welcher Form, wie sehen zukunftsfähige Modelle aus und welche aktuellen Best-Practice-Beispiele sind vorhanden?

Außerdem sind in den Häusern verschiedene Inszenierungen zu sehen sowie Formate, bei denen auch unsere jüngsten Gäste ihren Input für das Figurentheater des Jetzt und Morgen einbringen können.

Die Teilnahme an der dezentralen Konferenz wird durch Online-Veranstaltungen auf Zoom und GatherTown ermöglicht.

Die Konferenz ist kostenfrei (Aufführungen ausgenommen) und offen für alle Interessierten.

Eine Anmeldung bis 28. November ist erwünscht über dieses Google Formular.

Tickets für die Aufführungen gibt es bei den jeweiligen Häusern FITZ Stuttgart und Schaubude Berlin.

Programm

Freitag, 03. Dezember 2021

20:00 Uhr
Das Jahr des Hasen [Kompanie mikro-kit & Alessandro Maggioni, Berlin] |
Aufführung/Premiere | LIVE | Tickets & Infos
Schaubude Berlin

Eine Landstraße, ein Fluss, Bäume, Dickicht und eine ganz und gar unerwartete Begegnung.
Wie fühlt es sich an, wenn man von jetzt auf gleich aus dem Leben gerissen wird, das einem vertraut ist? Ein Mann und ein Hase stürzen sich gemeinsam in eine Welt aus Licht und Farben, Schatten und Papier und müssen sich am Ende der Frage stellen, ob die Freiheit des einen auch die Freiheit des anderen bedeutet.
Schattentheater mit Live-Projektionen nach dem gleichnamigen Roman von Arto Paasilinna.

20:00 Uhr
Nachtgesänge [Christoph Bochdansky & Die Strottern] |
Aufführung | LIVE | Tickets & Infos
Westflügel Leipzig

Die Nacht, großzügig wie sie nun mal ist, beschenkt uns Tag für Tag mit ihrer Dunkelheit. Sie gibt uns Schlaf und der verzaubert uns mit seinen Träumen. Sie nimmt uns die Klarheit und schärft damit den Blick für‘s Unwesentliche und verführt zu ungeahnten Betrachtungen.
Nachtgesänge bringt Szenen und Lieder, um die Geheimnisse der schwarzen Luft zu entschlüsseln, ja selbst gefährliche Zaubertricks werden nicht vermieden! 

20:30 Uhr
horror vacui [Gerda Knoche, Helga Lázár] | Tryout |
LIVE | Tickets & Infos
FITZ Stuttgart

Drei persönliche Annäherungsweisen, ein gemeinsames Ziel: die Leere mit Liebe ausfüllen. Die Möglichkeit zu scheitern besteht.

22:00-00:00 Uhr
Zocken & Chatten | ONLINE (Zoom)

Ein großes Hallo zum ersten Panel der Konferenz! Für den Einstieg ins Wochenende treffen wir uns von der Couch aus im virtuellen Raum. Bei »Zocken & Chatten« steht das gemeinsame Spiel im Vordergrund und lädt zu Gesprächen mit Vertreter*innen der Figurentheaterszene ein. Im Angesicht gefräßiger Würmer, gepuzzelter Bühnenbilder und meditativen Fußballs sprechen wir über Themen wie Animation, Produktionsprozesse, Puppen und Objekte. Also lasst die Spiele beginnen! 

Zocken mit:
Matthias Ludwig | flunker produktionen, Wahlsdorf
Iris Meinhardt | MEINHARDT&KRAUSS cinematic theatre, Stuttgart
Annette Scheibler | Ensemble Materialtheater, Stuttgart
Franz Schrörs | Leipzig
Anna Wagner-Fregin & Daniel Wagner | Theater Anna Rampe / Theater
im Bergmannkiez, Berlin
Stefan Wenzel | Lehmann & Wenzel, Leipzig

Samstag, 04. Dezember 2021

10:00-13:30 Uhr
Nächste Station: DOGMA | Writing Class | ONLINE (Zoom)

Was ist dieses Figurentheater? Was macht es aus? Welche Setzungen können wir vornehmen? Welche Abgrenzungen nach »außen«, welche gemeinsamen Nenner »innen« braucht es? Wir starten mit einem Impuls zum Thema und versuchen uns anschließend in drei parallelen »Writing Classes« an den einzelnen Häusern sehr konkret und ganz praktisch an einer gemeinsamen Näherung an die großen Themen. Die probeweise entstehenden »Dogmen« sind Stationen eines fluiden Prozesses. Sie machen bestehende Gedanken und Standpunkte sichtbar und dienen gleichzeitig als Ausgangspunkt für zukünftige Diskurse.

Input: Laurette Burgholzer | Theaterwissenschaftlerin, Paris/Stuttgart

15:00-17:00 Uhr
StageTest | Künstler*innen-Gespräch & Präsentation |
VIRTUELLE SCHAUBUDE (Gather Town)

Welche Möglichkeitsräume eröffnen digital gestützte Dramaturgien in (künstlerischen) Prozessen? Eine Woche lang haben fünf Künstler*innengruppen beim StageJam #3 miteinander im virtuellen Raum der Schaubude Berlin gejammt und die theatralen Potenziale digitaler Tools ausgelotet. Im Zentrum der künstlerischen Forschung stand die Plattform Gather Town. Gemeinsam erproben wir nun erstmals die entstandenen Theater- und Spielformate im digitalen Raum. Let’s test the stage!

15:00 Uhr
Über die Felder und dann nach links [Hör und Schaubühne, Stuttgart] |
Aufführung & Begleitprogramm | LIVE | Tickets & Infos
FITZ Stuttgart

Schauspiel und Puppentheater über ein wunderbar duftendes Weihnachtgeschenk. Nach Otfried Preußler. Für Kinder ab 5 Jahren.
Anschließend: Flüstertüte: Ein offenes (elektronisches) Ohr für bleibende Eindrücke. Mit Orange.

17:00 Uhr
Die Blumengeschichte [Christoph Bochdansky und Die Strottern]|
Aufführung & Begleitprogramm | LIVE | Tickets & Infos
Westflügel Leipzig

Christoph Bochdansky und Die Strottern laden zur Blumengeschichte: Mit Wienerlied und Figurenspiel wird die Freundschaft zweier Blumen auf die Probe gestellt – für alle ab 5.
Im Anschluss sind alle Theatergäste eingeladen, ihr eigenes Blütenmeer zu gestalten und ihre Gedanken, Wünschen und Visionen zum Figurentheater zum Blühen zu bringen.

19:00 Uhr
Standortbestimmung: Figurentheater | Diskussionsrunde | ONLINE (Zoom)

Wir tragen unsere dezentralen Überlegungen zum Figurentheater aus Stuttgart, Berlin und Leipzig zusammen und treffen uns zum Abschluss des Tages im digitalen Raum. Hier werden die kreativen Schreibentwürfe und »Dogmen« des Vormittags vorgestellt, diskutiert und zu einem großen Gesamtbild vereint: Wir präsentieren: DAS FIGURENTHEATER DES JETZT UND MORGEN!

20:00 Uhr
Das Jahr des Hasen [Kompanie mikro-kit & Alessandro Maggioni, Berlin] |
Aufführung | LIVE | Tickets & Infos
Schaubude Berlin

Eine Landstraße, ein Fluss, Bäume, Dickicht und eine ganz und gar unerwartete Begegnung.
Wie fühlt es sich an, wenn man von jetzt auf gleich aus dem Leben gerissen wird, das einem vertraut ist? Ein Mann und ein Hase stürzen sich gemeinsam in eine Welt aus Licht und Farben, Schatten und Papier und müssen sich am Ende der Frage stellen, ob die Freiheit des einen auch die Freiheit des anderen bedeutet.
Schattentheater mit Live-Projektionen nach dem gleichnamigen Roman von Arto Paasilinna.

Sonntag, 05. Dezember 2021

10:00-13:30 Uhr
Produktionshäuser der Zukunft | Diskussionsrunde | ONLINE (Zoom)

Nicht erst seit der Corona-Krise sind Transformationsprozesse im freien Theater in vollem Gange. Was brauchen Produktionshäuser, was brauchen Künstler*innen, was brauchen Netzwerke, um zukunftsweisend arbeiten zu können? Drei Inputs beleuchten aus unterschiedlichen Perspektiven Fragen und Ausblicke zu Arbeits- und Produktionsbedingungen. Im Anschluss daran wollen wir parallel in drei Städten miteinander über die vor uns liegenden Möglichkeiten diskutieren und erste Handlungsempfehlungen für ein Produktionshaus der Zukunft entwerfen.

Inputs:
Anne Bonfert | Kulturwissenschaftlerin / Gründungsmitglied des Theaterkollektivs Frl. Wunder AG / Leiterin der Stiftung Leben & Umwelt (Heinrich-Böll-Stiftung Niedersachsen)
Melanie Florschütz | florschütz & döhnert, Berlin
Jonas Zipf | Werkleiter JenaKultur (Kulturverantwortlicher der Stadt Jena)

15:00-17:00 Uhr
Future? Unwritten | Diskussionsrunde | ONLINE (Zoom)

Welche Zukunft hat Theaterjournalismus? Wer braucht diesen Journalismus und wozu? Und wie könnten neue Formen des »Redens« über Theater aussehen?
Der klassische Kultur- und Theaterjournalismus steckt in einer Krise. Soviel ist klar. Unklar ist hingegen, was Theatermacher*innen, Schreibende und Publikum daraus machen sollen und wollen. Ausgehend von Best-Practice Beispielen, die neue Wege des Kulturjournalismus eröffnen, sprechen wir gemeinsam über die unterschiedlichen Bedarfe und mögliche Zukunftsstrategien.

Im Gespräch:
Peter Korfmacher | Ressortleiter Kultur der Leipziger Volkszeitung
Dorothea Marcus | kritik-gestalten / Kulturjournalistin, Radioautorin und Theaterkritikerin, Köln
Matthias Schiffner | Öffentlichkeitsarbeiter, Westflügel Leipzig
Prof. Karin Bjerregaard Schlüter | Professorin am Masterstudiengang Leadership in Digitaler Innovation an der Universität der Künste UDK Berlin, Zentralinstitut für Weiterbildung (ZIW)

Moderation: Elena Philipp | freie Kulturjournalistin (u.a. nachtkritik.de), Berlin

15:00 Uhr
Über die Felder und dann nach links [Hör und Schaubühne, Stuttgart] |
Aufführung & Begleitprogramm | LIVE | Tickets & Infos
FITZ Stuttgart

Schauspiel und Puppentheater über ein wunderbar duftendes Weihnachtgeschenk. Nach Otfried Preußler. Für Kinder ab 5 Jahren.
Anschließend: Flüstertüte: Ein offenes (elektronisches) Ohr für bleibende Eindrücke. Mit Orange.

15:00 Uhr
Die Blumengeschichte [Christoph Bochdansky und Die Strottern]|
Aufführung & Begleitprogramm | LIVE | Tickets & Infos
Westflügel Leipzig

Christoph Bochdansky und Die Strottern laden zur Blumengeschichte: Mit Wienerlied und Figurenspiel wird die Freundschaft zweier Blumen auf die Probe gestellt – für alle ab 5.
Im Anschluss sind alle Theatergäste eingeladen, ihr eigenes Blütenmeer zu gestalten und ihre Gedanken, Wünschen und Visionen zum Figurentheater zum Blühen zu bringen.

18:00 Uhr
Abschluss der Konferenz | VIRTUELLE SCHAUBUDE (Gather Town)

Mix your own drink! Bei einem gemeinsamen Allianz-Cocktail lassen wir das Wochenende miteinander ausklingen. In lockerer Online-Runde resümieren wir die Themen und Erlebnisse der Konferenz und probieren erstmal den neuen Drink, auf dessen Geheimrezept ihr gespannt sein dürft!

19:00 Uhr
Das Jahr des Hasen [Kompanie mikro-kit & Alessandro Maggioni, Berlin] |
Aufführung | LIVE | Tickets & Infos
Schaubude Berlin

Eine Landstraße, ein Fluss, Bäume, Dickicht und eine ganz und gar unerwartete Begegnung.
Wie fühlt es sich an, wenn man von jetzt auf gleich aus dem Leben gerissen wird, das einem vertraut ist? Ein Mann und ein Hase stürzen sich gemeinsam in eine Welt aus Licht und Farben, Schatten und Papier und müssen sich am Ende der Frage stellen, ob die Freiheit des einen auch die Freiheit des anderen bedeutet.
Schattentheater mit Live-Projektionen nach dem gleichnamigen Roman von Arto Paasilinna.

Weitere Aktionen

Rund um die Konferenz gibt es verschiedene Aktionen, um die Gedanken in Schwung zu bringen: Gemeinsam mit dem Publikum werden im November wichtige Bausteine für ein Theater der Zukunft visioniert und künstlerische Manifeste aus unterschiedlichen Zeiten begleiten den Theaterbesuch. Rund um die Familienvorstellungen in Stuttgart sind auch die jüngsten Gäste dazu eingeladen, ihren Input für das Figurentheater Jetzt und Morgen einzubringen.

ab November 2021

Stein auf Stein – Bausteine für ein Theater der Zukunft | LIVE
FITZ Stuttgart | Schaubude Berlin | Westflügel Leipzig

Wann ist ein Theaterabend rund? Welche Ecken und Kanten braucht es? Erinnerst du dich an deinen »eindrucksvollsten« Theatermoment? Was wünscht du dir für ein zukünftiges Theater?
Wir sammeln eure Bausteine für gelungene Theaterbesuche, kommende Herausforderungen und zukunftsweisende Visionen – worauf sollten wir bauen? 
Die »Bausteine« können im November rund um die Veranstaltungen an den drei Veranstaltungsorten formuliert werden – vor der Konferenz werden dann Bausteine getauscht, um ein möglichst breites Bild zu bekommen. Alle sind gefragt, denn eine schöne Zukunft baut sich nicht von allein.

»Gold und Silber, Schall und Rauch« – Dogmen und Manifeste | LIVE
FITZ Stuttgart | Schaubude Berlin | Westflügel Leipzig

Immer wieder wird in der Kunst der Ruf laut, sich mit Manifesten, Dogmen oder Bekenntnissen auf Gemeinsamkeiten zu besinnen. Ob Einzelkünstler*in oder Künstlergruppe, ob bildende Kunst, Theater oder Tanz – das Formulieren, Abstecken und Abgrenzen des eigenen Tuns scheint ein Bedürfnis. Als Inspiration für das Formulieren neuer Dogmen werden bekannte und weniger bekannte Manifeste werden ab November in allen drei Häusern ausgestellt. 

Samstag, 04. Dezember 2021
18:30 Uhr
Hausführungen | LIVE
Westflügel Leipzig

Eine Hausführung durch das Ballhaus, die mit versteckten Winkeln, Hintergrundinformationen über das Damals und das Heute und kleinen Überraschungen aufwarten wird. Danach Glühwein am Ofen!